Eine neue Königin für Kiel: Queen Victoria zieht zahlreiche Besucher zum THE QUEENS DAY an

Gestern, am 17. Juli 2018, hat die Queen Victoria erstmals seit ihrer Indienststellung im Jahr 2007 im Kieler Hafen festgemacht. Die britische Traditionsreederei Cunard feierte den Erstanlauf ihrer Queen gemeinsam mit Vertretern der Stadt, des Hafens und der Presse sowie mit tausenden Besuchern während des zweiten THE QUEENS DAY direkt am Ostseekai.

Bereits als die Queen gegen 9 Uhr am Anleger 27 festmachte, wurde sie von zahlreichen Schaulustigen entlang der Kieler Förde begrüßt. Bis 17 Uhr lag das Schiff im Hafen und diente als Kulisse für das THE QUEENS VILLAGE, das die Reederei eigens zur Feier des Tages im Norden der Terminalfläche an der Grenze zur Seeburg und Kiellinie errichtet hatte. Dort fand auch die offizielle Plaque & Key Zeremonie statt, bei der Stadtpräsident Hans-Werner Tovar, PORT OF KIEL-Geschäftsführer Dr. Dirk Claus sowie Jens B. Knudsen, Geschäftsführender Gesellschafter Sartori & Berger, die Kieler Erstanlaufplakette an Kapitän Simon Love übergaben.

Ein besonderer Hingucker im THE QUEENS VILLAGE war das 70 Meter lange, rote Sofa, auf dem 80 Gäste Platz nahmen und eine Orginal Cunard Champagner Tea Time genossen. Alle Einnahmen aus dem Ticketerlös für die Champagner Tea Time sowie die Spenden der Tagesbesucher wurden zu hundert Prozent dem Hospiz Kieler Förde zugeführt.

„Wir sind begeistert davon, wie herzlich die Queen Victoria von den Kielern begrüßt wurde, und freuen uns schon jetzt auf 2019, wenn unsere ‚Vicky‘ gleich zwei Mal nach Kiel zu Besuch kommen wird“, sagt Anja Tabarelli, Director Sales & Marketing Cunard Deutschland. „Unser ganz besonderer Dank gilt all denjenigen, die die Spendenaktion zugunsten des Hospiz Kieler Förde unterstützt und uns dabei geholfen haben, den zweiten THE QUEENS DAY zu etwas ganz Besonderem zu machen.“