Oceania Cruises präsentierte ihre „besser als neue“ Sirena der europäischen Reisebranche in Venedig

Wiesbaden – 19. Juni 2019 Oceania Cruises, die Kreuzfahrtmarke, die für die „Feinste Küche auf See“ und ihre besonderen Reiseziele bekannt ist, hat ihr modernisiertes Schiff Sirena in Venedig im Rahmen eines pan-europäischen Events Reisepartnern aus ganz Europa präsentiert. Zu dem besonderen Launch gehörte ein Oceania Cruises Sales-, Marketing- und Produkt- Symposium. Dieses begleitete neben Bernard Carter, Senior Vice-President & Managing Director Europa, Naher Osten und Afrika von Oceania Cruises, auch Harry Sommer, President International der Muttergesellschaft Norwegian Cruise Line Holding, der extra aus den USA anreiste.

Aus den deutschsprachigen Märkten waren acht Vertriebspartner zur Erstbesichtigung gekommen. Die Teilnehmer waren vom stylischen Interieur genauso begeistert wie von den heller, freundlicher und größer wirkenden Kabinen. Kulinarisch wurden sie bei einen Gourmet-Dinner im Spezialitätenrestaurant Tuscan Steak verwöhnt und konnten die „Feinste Küche auf See“ selbst kosten.

Bernard Carter: „Dies ist eine spannende Zeit für Oceania Cruises. Die Umsetzung unserer OceaniaNext-Markeninitiative läuft plangemäß und wir haben zusätzlich zwei neue Schiffe in Auftrag gegeben. Dass die Partner unsere Neuheiten persönlich erleben und mit uns zusammen diskutieren, ist uns sehr wichtig. Das Feedback für die „besser als neue“ Sirena ist sehr positiv.“

Die Sirena ist – nach der Riviera – das zweite Schiff, bei dem die OceaniaNext-Initiative umgesetzt wurde. Es folgen im September 2019 die Regatta sowie im Juni 2020 die Nautica. Mit einer Kapazität von 684 Passagieren kann die Sirena auch Boutique-Häfen anlaufen.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten